Aus der Gemeinderatssitzung vom 12.03.2024

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt der Sitzung war die Vorstellung des Entwurfs des Ensembleschutzplanes für...

Veröffentlichungsdatum:

18.03.2024

Lesedauer

2 Minuten

Kategorien

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt der Sitzung war die Vorstellung des Entwurfs des Ensembleschutzplanes für die Gemeinde Nals. Der beauftragte Architekt Peter Paul Amplatz und der Kunsthistoriker Martin Laimer erläuterten die Kriterien und Ziele des Planes, der die Erhaltung und Aufwertung des architektonischen und kulturellen Erbes von Nals zum Ziel hat. Die Gemeinderäte stellten einige Fragen zu technischen und rechtlichen Aspekten und brachten Änderungsvorschläge zur Prüfung ein.


Die Nalser Räte beschlossen anschließend zwei Haushaltsänderungen sowie den Rechnungsabschluss der Freiwilligen Feuerwehr von Nals für das Jahr 2023. Der Bürgermeister dankte den Räten für die einstimmige Genehmigung und lobte die Einsatzbereitschaft und Professionalität der Feuerwehr.


Anschließend berichteten der Bürgermeister und die Gemeindereferenten über ihre Ressorts und aktuelle Entwicklungen.

So berichtete Bürgermeister Ludwig Busetti, dass die Arbeiten an der Trink- und Abwasserleitung in Sirmian abgeschlossen sind und dass die Tennisplätze mit einer neuen LED-Beleuchtungsanlage ausgestattet wurden, die eine bessere Ausleuchtung und weniger Energieverschwendung ermöglicht. Schließlich kündigte er an, dass die Arbeiten für den Steinschlagschutz an der Prissianer Straße voraussichtlich Mitte April beginnen werden.

Vizebürgermeister Werner Lintner berichtete über den Jugendworkshop zum Gemeindeentwicklungsprogramm, bei dem die Bedürfnisse und Wünsche der jungen Generation in Nals erhoben wurden. Er wies darauf hin, dass die Jugendlichen Platz und Raum für ihre Aktivitäten brauchen und dass die Gemeinde ihnen Möglichkeiten bieten sollte, sich einzubringen und ihre Freizeit zu gestalten. Er erwähnte auch, dass der Südtiroler Padelverein Interesse an der Anmietung des Eislaufplatzes bekundet hat. Die Gemeinde werde die Anfrage prüfen und der Gemeindeausschuss stehe einer sinnvollen Nutzung des Platzes grundsätzlich positiv gegenüber.

Gemeindereferentin Angelika Ebner Kollmann berichtete über die Aufstockung von „Essen auf Rädern“ für Senioren von vier auf fünf, wovon zwei von Ehrenamtlichen ausgeliefert werden. Sie dankte den Ehrenamtlichen für ihren wertvollen Dienst und teilte mit, dass es insgesamt zehn Ehrenamtliche gibt, die sich abwechseln. Sie informierte auch darüber, dass zwei leerstehende Wohnungen im St. Ulrichsheim an Nalser Senioren vermietet wurden, die so eine günstige und altersgerechte Unterkunft gefunden haben.

Anschließend ging sie auf den Kindergarten ein, der in diesem Jahr 62 Anmeldungen hat und somit wieder dreigruppig geführt wird. Für die Grundschule liegen 27 Anmeldungen vor, so dass es zwei erste Klassen geben wird. Das Beteiligungsprojekt mit der Universität Innsbruck zur Schulerweiterung war ein voller Erfolg und hat viele Anregungen gebracht. Die Gemeinde hat nun viele Planungsvorschläge und wird voraussichtlich einen Dienstleistungswettbewerb ausschreiben, um die besten Ideen umzusetzen.


Gemeindereferent Georg Wenter berichtete über die Digitalisierung des Dorfbuches, das Projekt „Nalser Quellwasser“ und die abgeschlossenen Umbauarbeiten im Vereinshaus für die Schützenkompanie Nals und den Sportverein Yoseikan Budo.


Gemeindereferent Eduard Gasser konnte berichten, dass die Schadstoffe ab nun regelmäßig im Recyclinghof abgegeben werden können.


Abschließend wurden von den Gemeinderäten noch einige Anfragen, Vorschläge und Anregungen eingebracht.


Kontakt

Weitere Informationen

Zuletzt aktualisiert: 19.03.2024, 11:17 Uhr

Entdecken

Bekanntmachungen

Ausschreibungen, Bekanntmachungen von Wettbewerben und weitere Informationen Möglichkeiten für Bürger*innen...

News

Aktuelle Informationen über Veranstaltungen und das kulturelle Leben in der Gemeinde.

Pressemitteilungen

Amtliche Mitteilungen des Bürgermeisters, der politischen Organe und der Gemeindeämter.